Nitratdünger - Eine Einführung

Mit Nitrat-Düngemitteln - wie Ammoniumnitrat, Kalkammonsalpeter und NPK-Mehrnährstoffdüngern - kann Stickstoff mit der erforderlichen Präzision, Effizienz und Sicherheit gedüngt und damit den agronomischen und ökologischen Erfordernissen der modernen Landwirtschaft entsprochen werden. Düngemittel auf Nitratbasis sind die natürliche Wahl für Landwirte, denen sowohl der Ertrag als auch die Umwelt am Herzen liegen.

Image
Table 1

Die Welt ernähren, die Natur schützen

Die wachsende Weltbevölkerung und die zunehmende Umweltdiskussion werfen ein neues Licht auf die Landwirtschaft. Wie können Ernährungssicherheit und Umweltschutz in Einklang gebracht werden? Welche Rolle spielen Mineraldünger? Wie ist die agronomische Leistung gegenüber der Umweltbelastung zu bewerten? Yara verfügt über umfangreiches und fundiertes Wissen auf dem Gebiet der Pflanzenernährung und Düngung und gibt Empfehlungen bezüglich der Auswahl der geeignetsten Mineraldünger.

Die Landwirtschaft von morgen

 In der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts ermöglichte es die „grüne Revolution“, die globale Nahrungsmittelproduktion zu verdreifachen, während die Weltbevölkerung rasant von3 auf 6 Milliarden Menschen anwuchs. Da erwartet wird, dass die Weltbevölkerung bis zum Jahre 2030 auf rund 8,5 Milliarden Menschen anwächst, wird auch die Nahrungsmittelproduktion erneut um mehr als 50% steigen müssen [Lit. 1]. Da kaum zusätzliche geeignete Flächen für den landwirtschaftlichen Anbau zur Verfügung stehen, ist die Ertragsoptimierung auf der vorhandenen landwirtschaftlichen Fläche eine Notwendigkeit.

 Die europäische Landwirtschaft ist eine der effizientesten der Welt. Dennoch ist die Europäische Union zum weltweit größten Importeur von Agrarerzeugnissen geworden. Die Netto-Importe übersteigen die Exporte um 65 Millionen Tonnen und dies mit einem Anstieg von 40% während des letzten Jahrzehnts. Die erforderliche landwirtschaftliche Fläche außerhalb der Europäischen Union für die Bereitstellung dieser Importe beläuft sich auf fast 35 Millionen Hektar (was ungefähr der Größe Deutschlands entspricht!). Weitere Fortschritte hinsichtlich Ertrag und Produktivität sind erforderlich, um die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu bewältigen. Mineraldünger sind der Schlüssel für eine effiziente Nutzung von Ackerland. Sie tragen dazu bei, Ernährungssicherheit im globalen Maßstab zu gewährleisten, unberührte Wälder, natürliches Grasland und Moore vor der Zerstörung zu bewahren und somit den Klimawandel abzuschwächen.