Verbände und Zertifizierung

Im Rahmen unserer Arbeits- und Umweltschutzaktivitäten und Bestrebungen zur kontinuierlichen Verbesserung führt Yara alle zwei Jahre Kundenumfragen durch und reagiert auf deren Ergebnisse. Fragebögen werden verschickt, Antworten unabhängig analysiert, Ergebnisse diskutiert und Maßnahmen durch die Geschäftsführung eingeleitet. Das hilft uns, unsere Kunden noch besser zu verstehen.

EFMA-Produktverantwortung

0.02 Bild ProduktYara lässt sich bei allen Aktivitäten von den Prinzipien der Produktverantwortung leiten. Yara hält die vom Europäischen Verband der Düngemittelhersteller EFMA im Jahr 2003 verabschiedeten Prinzipien der Produktverantwortung ein und lässt sie von unabhängigen Kontrolleuren überprüfen. Das Prinzip der Produktverantwortung gewährleistet einen verantwortungsvollen Umgang während des gesamten Ablaufs - von der Produktentwicklung und dem Einkauf von Rohstoffen über Produktion, Lagerung und Verteilung bis hin zu Vertrieb, Lieferung und Einsatz in der Landwirtschaft.

ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001

Yara hat sich zur Zertifizierung aller seiner globalen Standorte gemäß ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 verpflichtet. 

ISO 9001 ist Teil der ISO 9000-Familie von Normen für Qualitätsmanagementsysteme, die von der ISO, der Internationalen Organisation für Normung, aufgestellt und von Akkreditierungs- und Zertifizierungsstellen durch Kontrollen überprüft werden. 

0.03.1 Bild ISOISO 14001 wurde erstmals als Norm im Jahr 1996 veröffentlicht und legt die Anforderungen für Umweltmanagementsysteme innerhalb einer Organisation fest. Sie bezieht sich auf ökologische Aspekte, über die eine Organisation Kontrolle ausübt bzw. wo davon ausgegangen werden kann, dass sie darauf einen Einfluss hat. 

OHSAS 18001 ist die international anerkannte Norm für Arbeitsschutzmanagementsysteme. Sie wurde von führenden Organisationen in der Industrie sowie internationalen Normungs- und Zertifizierungsgremien entwickelt und deckt eine Lücke ab, in der keine internationalen zertifizierbaren Normen Dritter gelten. 

REACH

Yara verpflichtet sich zur Einhaltung der EU-Verordnung REACH (REACH = „Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals“ - Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien), die am 1. Juni 2007 mit dem Ziel der Verbesserung des Schutzes der menschlichen Gesundheit und der Umwelt in Kraft trat. Neben der Ausweitung von zunehmenden Prüfungen von Chemikalien nimmt auf dem europäischen Markt auch der Austausch von Informationen zwischen Lieferanten, Kunden, Herstellern, Importeuren und zuständigen Behörden immer stärker zu.