Yara N-Tester

Der Yara N-Tester wird zur Ermittlung des Stickstoff-Düngebedarfs zum Schossen und Ährenschieben eingesetzt. Er ist einfach zu handhaben und misst treffsicher und schnell.

Er liefert eine schnelle und akkurate feld-spezifische Empfehlung und ermöglicht so während der Saison eine angepasste Düngung. Durch die Ermittlung des aktuellen und genauen Stickstoff-Bedarfs werden die Erträge erhöht, die Stickstoff-Ausnutzung verbessert und gleichzeitig die Umwelt geschont. 

Fragen Sie die Pflanze!

Der Ernährungs-Zustand der Pflanzen bestimmt den Zeitpunkt und die Menge der Düngung. Mit Hilfe des N-Testers kann der Stickstoff-Bedarf der Pflanzen direkt auf dem Feld einfach, sicher und schnell bestimmt werden. Der Stickstoff-Düngungs-Bedarf ist niemals gleich und kann sich in Abhängigkeit von Feld und Jahr erheblich unterscheiden. Indem die Düngung in mehrere Gaben geteilt wird, ist es möglich, die Stickstoff-Düngung in jedem Jahr an den aktuellen Pflanzen-Bedarf anzupassen. Eine Pflanzen-Analyse anhand des N-Testers gibt eine wertvolle Information über den derzeitigen Ernährungs-Zustand der Pflanze. Im Getreide wird der N-Tester zur Ermittlung des Düngebedarfs zum Schossen und Ährenschieben eingesetzt. 

Mit Hilfe des N-Testers sichern Sie sich Ihren wirtschaftlichen Erfolg

Um die Vorteile des N-Testers, die genaue Bestimmung des Stickstoff-Bedarfs, zu bewerten, wird bereits seit Jahren eine Feldversuchs-Reihe durchgeführt. Durch das Ausbringen der angepassten Stickstoff-Menge im Getreide kann ein signifikant besserer Ertrag und eine bessere Qualität geerntet werden. Die Sicherstellung des Proteingehaltes im Korn, was auf die Spezifikationen der Getreidekäufer trifft, hat somit eine erhebliche Auswirkung auf den Ertragswert des Getreides. Die Versuche haben gezeigt, dass durch die Nutzung des N-Testers erhöhte Proteingehalte im Korn erzielt werden können.

Wie funktioniert der N-Tester?   

Der N-Tester misst die Chlorophyll-Konzentration im Getreideblatt, da diese von dem Stickstoff-Gehalt der Pflanze abhängt. Die Messung wird in der Mitte der Blattspreite des jeweils jüngsten vollentwickelten Blatt durchgeführt. Die Messung ist direkt im Feld an mindestens 30 repräsentativ über den Schlag zufällig ausgewählten Pflanzen, anhand des „W-Musters“, vorzunehmen. Aus diesen Messwerten ermittelt das Gerät einen Mittelwert, von dem auf den Stickstoff-Düngebedarf der Pflanzen geschlossen wird. Eine Ableitung einer Düngeempfehlung ist jedoch nur möglich, wenn kein anderer Nährstoff im Mangel ist und dadurch das Pflanzen-Wachstum beeinflusst. 

Die N-Tester Messungen sind sehr von der Getreidesorte und dem Entwicklungsstadium abhängig. Aus diesem Grund muss die N-Tester Messung kalibriert werden. Bei Fragen zur Kalibrierung, den Düngungs-Empfehlungen basierend auf den N-Tester Messungen und zur praktischen Anwendung wenden Sie sich an das lokale Yara Team. Auf unserer Service-Seite www.n-tester.de finden Sie alle Informationen rund um den N-Tester und im Anmelde-Bereich stehen Ihnen darüber hinaus die aktuellen Sortenkorrekturwerte zum Download zur Verfügung. Den N-Tester können Sie online in unserem Webshop kaufen.

Versuche in Frankreich 

  • über 240 Feldversuche im Getreide
  • Erhöhter Proteingehalt von 0,3 Prozent
  • Erhöhter Ertrag von 120 Kilogramm pro Hektar
  • Zusätzlicher erhöhter Bruttogewinn von 18,- Euro pro Hektar (Kosteneinsparung durch reduzierte Applikation).
N-Tester Abbildung

Düngung mit Hilfe des Yara N-Testers im Vergleich zur Stickstoff-Ausbringung nach der Düngungs-Bilanz in Frankreich.