Yara´s Produktions-Anlagen

Hier erfahren Sie mehr zu den Produktionsanlagen von Yara.

Montoir

Die Dünger-Produktionsanlage in Montoir wurde 1969 erbaut. Sie liegt auf einem 30 Hektar großen Grundstück, an der Stelle wo die Loire in den Atlantischen Ozean mündet. 

Pardies

Die Anlage in Pardies wurde 1960 gebaut. Sie liegt nahe der Stadt Pau, im Südwesten Frankreichs in der Nähe der spanischen Grenze. Yara’s Produktionsanlage ist ein Teil eines Industrie-Komplexes nah bei dem LACQ Gas-Feld.

Ambès

Ambès liegt nördlich von Bordeaux, zwischen den Flüssen Dordogne und Garonne. Die Produktionsanlage ist Teil eines Industriegebietes, in dem früher Öl-Raffinerien und Läger für Petroleum-Produkte beheimatet waren. Die Anlage wurde von Norsk Hydro 1990 fertig gestellt.

Le Havre

Die Anlage wurde in den späten 1960er Jahren auf 47 Hektar zurückgewonnenem Marschland erbaut, die vom Hafen in Le Havre (GPMH) gemietet wurden. Sie liegt in einem Industriegebiet nahe der Flussmündung der Seine.

Brunsbüttel

Brunsbüttel liegt an der Westküste Schleswig-Holsteins, am Eingang des Nord-Ostsee-Kanals und der Mündung der Elbe in die Nordsee. So bestehen direkte Verbindungen zu Nord- und Ostsee.

Rostock

Der Standort Rostock liegt an der Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern, an der Mündung der Warnow. Die Anlage befindet sich unweit des Dorfes Poppendorf, circa 12 km östlich von Rostock.

Ferrara

Ferrara liegt inmitten des Padana Tals nah dem Fluss Po, praktisch im Zentrum des italienischen Markts für Düngemittel. 

Ravenna

Die Anlage in Ravenna liegt in einem 23 Hektar großen Industriegebiet, in den hauptsächlich petrochemische Industrie angesiedelt ist. Die Anlage liegt nah der nordöstlichen Küstenlinie Italiens und ist über den Candiano-Kanal mit der Adria verbunden, 10 Kilometer vom Zentrum Ravennas entfernt. 

Glomfjord

Glomfjord liegt in einer kleinen Gemeinde im Norden von Norwegen, nahe des Polarkreises. Die nächste Stadt ist Bodø, 150 km weiter nördlich.

Pocklington

Yara Pocklington liegt 20 Minuten Autofahrt südlich von York und ist das weltweite Zentrum für die Entwicklung und Produktion der YaraVita Blatt- und Mikronährstoff Dünger. Die Geschäfte starteten in Pocklington 1967 und heute werden die YaraVita Produkte über lokale Yara-Einheiten oder spezielle Händler in über 60 Ländern verkauft. Auf der Anlage werden YaraVita Produkte produziert, gelagert und vertrieben, es gibt das globale Produktmanagement, Produkt-Entwicklung, landwirtschaftliche Beratung und es werden Boden- und Pflanzenanalysen durchgeführt.

Köping

Köping liegt in Zentral-Schweden in der Nähe des Mälaren-Sees, mit Anbindung an die Ostsee. Die meisten Rohmaterialien und Produkte werden per Schiff an- und abgeliefert, daher ist es wichtig, einen Anschluss an einen natürlichen Tiefsee-Hafen zu haben. Gute Transportmöglichkeiten über den Landweg sind auch wichtig, für einen effizienten Transport. 

Silinjärvi

Die Siilinjärvi Anlage in Finnland produziert Dünger, Phosphorsäure und andere Industriechemikalien. 

Harjavalta

Diese Produktionsanlage in Finnland beliefert Kunden in der ganzen Welt.

Kokkola

Diese Anlage in Finnland beliefert Kunden weltweit. 

Uusikaupunki

Die Anlage  in Uusikaupunki besteht aus drei Salpetersäure-Anlagen und zwei Produktionsanlagen, in denen Dünger hergestellt werden.

Tertre

Die Anlage in Tertre (Belgien) besteht aus einigen Anlagen die Stickstoff-Dünger und Industriechemikalien herstellen. 

Trinidad

Yara Trinidad Ltd betreibt derzeit drei Ammoniak-Produktionsanlagen in Savonetta, Zentral-Trinidad.

Rio Grande

Die Produktions-Einheit liegt in Rio Grande, im südlichen Teil des Staates Rio Grande do Sul, ein strategisch wichtiger Standort, um einen wichtigen Teil des brasilianischen Marktes zu bedienen. Die Einheit hat einen privaten Anleger in einem der Haupt-Häfen Brasiliens, mit dem drittgrößten Düngervolumen.

Belle Plaine

Yara Belle Plaine liegt im Herzen der kanadischen Prärie bei Belle Plaine, Saskatchewan. Die Anlage liegt ideal nah bei ihrem Kernmarkt, dem westlichen Kanada und dem nördlichen Teil der USA.

Pilbara

Yara International ASA gehören 51 Prozent der Burrup Holdings Limited (BHL) und ist der exklusive Vermarkter für Ammoniak aus dieser Anlage. BHL wurde Yara Pilbara Holdings Ltd (YPHL) genannt. YPHL besitzt 100% der Yara Pilbara Fertilisers Pty Ltd (YPFPL), die eine Ammoniak-Anlage seit 2006 auf der Burrup Halbinsel in West-Australien betreibt. 

Marsa El Brega

Yara’s Lifeco Dünger Joint-Venture mti den nationalen Öl- und Investment Firmen Libyens liegt in Marsa El Brega, an der Mittelmeerküste, 700 Kilometer östliche der Haupstadt Tripolis.

Wilton

Die Yara CO2 Anlage im Wilton International Centre in Redcar produziert flüssiges Kohlendioxid für den UK Markt und speziell für Yorkshire, den Nordosten und den Nordwesten. Die Anlage basiert auf Bioethanol-Technologie und erhält sein Rohgas von Europa’s größter Bioethanol Anlage.

Teesside

Das Yara Teesside Terminal am Fluss Tees versorgt UK und speziell Yorkshire, den Nordosten und den Nordwesten mit einem Großteil flüssigem CO2.

Purfleet

Das Yara Purfleet Terminal an der Themse versorgt UK und speziell den Süden, Südosten und London mit einem Großteil flüssigem CO2

Porsgrunn

Die Anlage in Porsgrunn liegt in Herøya, ausserhalb von Porsgrunn, etwa 140 km südwestlich von Oslo. Die Anlage befindet sich auf 1.5 Quadratmetern Fläche und ist damit die größte Industrieanlage in Norwegen.

Sluiskil

1929 eröffnet, liegt die Yara Anlage in Sluiskil am Ghent-Terneuzen Kanal, einem Haupt-Wasserweg, der in die Nordsee mündet und mit den wichtigen europäischen Wasserwegen verbunden ist. Wie bei vielen europäischen Dünger-Anlagen, entwickelte sich der Standort dort, wo Koks-Gas von einer benachbarten Kokerei zur Verfügung stand.

Immingham

Die Yara Trockeneis-Anlage Immingham im nord-östlichen Lincolnshire stellt Trockeneis für die östlichen Midlands, Yorkshire und weitere Regionen her.

Heathrow

Die Yara Trockeneis-Anlage Heathrow in Hounslow stellt Trockeneis für UK und speziell für Heathrow, Gatwick, London, Süd- und Südost England her.

Dublin

Yara Trockeneis Irland stellt kleine und große Mengen Eis-Pellets, Blöcke und Stücke her. Die kleinen Mengen werden in Styropor-Boxen verpackt, große Mengen werden in speziell isolierten Trockeneisbehältern geliefert.