Kennen Sie die typischen Indikatoren für mangelhafte Steuer-Einstellungen?

Lager und Streifenbildung im Getreide

Stickstoff ist unerlässlich für Pflanzenwachstum und Ertrag. Aber Vorsicht: Eine ungleichmäßige Ausbringung führt dazu, dass in einigen Bereichen viel zu viel Stickstoff und in anderen viel zu wenig Stickstoff gedüngt wird. Erhalten die Pflanzen zu viel Stickstoff, bilden sie zum Beispiel vermehrt hohe, dünne Halme aus, die zu schwach sind, um sich zu halten. Die Folge: Lager im Getreide. Getreide, dass sich im Lagerzustand befindet, lässt sich wesentlich schwieriger Ernten, wodurch erhebliche Ertragsverluste entstehen können. Zusätzlich kann eine ungleichmäßige Stickstoffdüngung zu einer unregelmäßigen Reife des Getreides führen. Alles in allem unnötige und kostspielige Angelegenheiten, die Sie vermeiden sollten.

Unterschiede in den Proteingehalten

Streifenbildung auf dem Feld und Lager sind zwei Folgen ungenauer Düngerverteilung, die leicht zu erkennen sind. Andere wiederum sieht man erst nach der Ernte – wie zum Beispiel unterschiedlich hohe Proteingehalte. Sie können den Durchschnitt der ganzen Ernte verringern. Werden dadurch die Qualitätsanforderungen des Marktes nicht erreicht, reduzieren Sie Ihre Einnahmen unnötigerweise.

Welche Rolle spielt die Düngerqualität?

Fest steht: Homogene Qualitätsdünger mit einer hohen Dichte führen zu einem besseren Streuergebnis. Sie begünstigen dreickeige Streuprofile, die wesentlich weniger anfällig gegenüber Störungen wie Spurabweichungen oder Wind sind. Besonders wichtig bei hohen Arbeitsbreiten ist außerdem die Kornhärte. Je härter das Düngerkorn, desto weniger kommt es zu Abrieb und Brösel bei der Handhabung. Denn das Düngergranulat hält den starken mechanischen Belastungen besser Stand.

Hier gibt es weitere nützliche Tipps vom Dünge-Profi.

Streugenauigkeit Nitratduenger


Das könnte Sie auch interessieren:

Wie effizient düngen Sie? Machen Sie den Effizienz-Check.

Finden Sie mit unserem Effizienz-Check heraus, an welchen Stellschrauben Sie drehen können. 

Hier geht's zum Check >

Sie möchten noch mehr Informationen?

Newsletter Anmeldung
Newsletter Anmeldung

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter

Möchten Sie regelmäßig Fachinformationen rund um eine zukunftsorientierte Düngung erhalten? 

Dann melden Sie sich zu unseren kostenlosen Yara-News an.

Mit unseren Newsletter erhalten Sie auch regelmäßig alle neuen Beiträge von unserer Beratungswebsite effizient düngen.

*Pflichtangaben